Interviews

Dr. Karolina De Valerio war im Gespräch mit Radio LORA und einer Schulklasse.

Unsere EX-IN Genesungsbegleiterin Dr. Karolina De Valerio war im Interview mit dem Münchner Radiosender Radio LORA.

Im Rahmen der Sendereihe „PG – Psychische Gesundheit“ diskutieren Betroffene und eine Psychotherapeutin das Thema Depression.
Stimmen aus einer Straßenumfrage zeigen ausschnittsweise ein Bild, wie die Öffentlichkeit das Thema wahrnimmt.

Den Beitrag können Sie hier hören

Für die Zusammenarbeit äußerte sich Frau De Valerio zur Coronazeit: 

  • Zu Veränderungen durch Corona: Ich persönlich erfahre nicht so viel Veränderung, weil ich auch vorher recht stabil war und jetzt auch bin.
  • Ich habe geändert: die Zeit, die ich Nachrichtensendungen sehe, habe ich gekürzt, nur Tagesschau und Sondersendung, mehr nicht, weil ich am Anfang zu viel davon gesehen habe und es mir viel zu viel wurde (Angst und Druck stiegen an) und ich will definitiv nicht zulassen, dass ein Gefühl der kompletten Verunsicherung, Endzeitstimmung und "alle sind infiziert- Feinde" mich beherrscht.
  • Ich habe auch geändert: regelmäßig und dann länger Fahrrad fahren, was ich sonst durch den Arbeitsweg tue. Anfangs konnte ich mich allein nur zu kleinen Spaziergängen durchringen, die mir aber nicht genügend Anstrengung und Gehirn auslüften brachten. Jetzt fahre ich lieber länger, dafür alle 2-3 Tage. Zum Online Sport habe ich es noch nicht geschafft.
  • Ich habe auch geändert: ich möchte die Zeit jetzt für etwas besonders Schönes nutzen, wozu ich oft nicht komme: ich schreibe und recherchiere viel zu meinem Roman und genieße die Ruhe und nehme mir Zeit, indem ich weniger fernsehe als vorher. Da ich genauso arbeite wie vor Corona, habe ich auch nicht mehr Zeit als sonst.
  • Bei psychisch- kranken Freund*innen im Umfeld merke ich aber, dass Corona die meisten ziemlich beutelt und ich versuche in Gesprächen zu beruhigen, zu ermutigen, da sein als Freundin.

 

Hier nochmal ein Hilfsangebot zur Coronazeit: unsere Peer to Peer Beratung ist in Zeiten von Corona vier Stunden für Sie erreichbar. Bis auf Weiteres berät Dr. Karolina De Valerio am Beratungstelefon von Betroffenen für Betroffene am Dienstag und Freitag von 11-13 Uhr. Darüber hinaus können Sie per E-Mail einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren unter: info@muenchen-depression.de

 

Dr. Karolina De Valerio war außerdem Teil eines Filmprojektes einer Film AG der Karl-Meichelbeck-Realschule in Freising. Ziel der Schüler*innen war es, einen Film über Depression bei Jugendlichen zu drehen. Das Interview können Sie hier sehen