Petition: Selbsthilfegruppen sind systemrelevant

Das Selbsthilfezentrum München fordert, dass Selbsthilfe und ihre Träger zukünftig als systemrelevant eingestuft werden.

Treffen von Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Gruppierungen sind trotz umfassender Öffnungen im öffentlichen Leben immer noch nicht erlaubt (Stand: 03.06.2020). Für die Teilnehmenden von Selbsthilfegruppen sind die Treffen nicht nur ein vertrauter, regelmäßiger Termin im Kalender, für viele sind die Treffen häufig lebensnotwendig, wenn es sich z.B. um eine depressive Erkrankung handelt. Die Gruppenteilnehmer*innen geben sich gegenseitig Halt und Unterstützung, nehmen den persönlichen Druck und entlasten im oft schwierigen Alltagsgeschäft.

Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Ergänzung des professionellen Sozial- und Gesundheitssystems, das schon in ganz normalen Zeiten oft nicht in der Lage ist, die nötige Unterstützung, Behandlungen und Therapien anzubieten. In der aktuellen Krisenzeit wächst der Druck umso mehr - jetzt sind Unterstützung und Entlastung durch die Selbsthilfegruppen umso wichtiger und notwendiger.

In etlichen Bundesländern sind Treffen von Selbsthilfegruppen inzwischen grundsätzlich oder weitgehend erlaubt. Auch in einigen bayerischen Kommunen werden nun (Stand: 03.06.2020) endlich Ausnahmegenehmigungen für spezielle Gruppierungen erteilt. Dies ist grundsätzlich zu begrüßen, löst aber das generelle Problem nicht. Die besondere Systemrelevanz der Selbsthilfe muss unter Abwägung der Gefahren, die durch ein Verbot von Gruppentreffen für jeden Einzelnen Betroffenen entstehen können, endlich anerkannt werden!

Das Selbsthilfezentrum München fordert daher eine Einordung der Selbsthilfe und ihrer Unterstützungsstellen als systemrelevant und somit die generelle Erlaubnis, dass Treffen von Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Initiativen, selbstverständlich unter Einhaltung der den notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, wieder stattfinden dürfen.

Die Online-Petition läuft noch bis 2. Juli 2020 und kann hier unterzeichnet werden.