Psychiatrie im Film mit BASTA

Es wird gezeigt der verfilmte Bestseller von Hape Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft“.

BASTA - das Bündnis für psychisch erkrankte Menschen und ariadne – Verein zur Hilfe für Alterskranke und seelisch Kranke e. V. zeigen auch dieses Jahr wieder einen Film zum Thema Psychiatrie. Der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ erzählt von der Kindheit Hape Kerkelings in den 1970er-Jahren im Ruhrpott. Die Familie ist groß, laut, lustig und immer in Feierlaune. Der junge Hans-Peter bringt durch Parodien von Verwandten und Bekannten seine Umgebung zum Lachen. Doch nach einer missglückten Operation lacht die Mutter immer weniger, und es scheint, als ob sie sich schrittweise aus dem Leben verabschieden würde. Themen im Film sind Kinder psychisch erkrankter Menschen und Depression – eingebettet in die Familiengeschichte. Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion statt.

Wann: Dienstag, 25. August 2020, 18:00 Uhr
Wo: Kino „Neues Rottmann“, Rottmannstr. 15, München

Eintrittskarten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Es wird empfohlen, die Karten telefonisch (Tel: 089 / 521 683) vorzubestellen oder die Tickets direkt online unter www.neuesrottmann.de zu kaufen.