Welttag der Suizidprävention 2021

Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr als 9.000 Menschen durch Suizid.

Alle 53 Minuten nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben. Alle vier Minuten versucht es jemand. Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr als 9.000 Menschen durch Suizid. Heute, am Welttag der Suizidprävention, soll auf die Problematik der Suizidalität aufmerksam gemacht werden.
Menschen, die sich in suizidalen Krisen befinden sind verzweifelt. Mit dem Motto des Welttages der Suizidprävention „Aktiv werden und Hoffnung schaffen“ soll deutlich werden, dass wir alle aktiv werden, Verständnis zeigen, unterstützen und helfen müssen. Vor allem auch in einer Zeit, in der Nähe gebraucht, aber viel zu wenig erfahren werden kann.
Ist alles ok bei dir? Eine Frage von so enormer Bedeutung. Es gibt Signale, die ernst genommen werden müssen. Betroffene zeigen oft eine starke Hoffnungslosigkeit bezüglich ihrer Zukunft, fühlen sich wertlos, ziehen sich extrem aus ihrem sozialen Umfeld zurück und kündigen oft an, sich selbst das Leben zu nehmen. Besonders wichtig ist es auch, Fachpersonal für die Problematik zu sensibilisieren. Menschen, die suizidgefährdet sind, gehen oft häufiger zum Arzt, bevor sie sich das Leben nehmen, die Gefährdung wird jedoch zu selten erkannt.

Wer selbst Suizidgedanken hat, oder jemanden kennt, der gefährdet sein könnte, kann sich 24 Stunden am Tag in Bayern an den Krisendienst unter der Nummer 0800 655 3000 wenden. Wer Beratung in München braucht, kann DIE ARCHE Suizidprävention und Hilfe in Lebenskrisen e.V. kontaktieren.
Zum Gedenken an alle verlorenen geliebten Menschen und ihre Hinterbliebenen können wir heute alle um 22 Uhr eine Kerze anzünden und in ein Fenster stellen.

Bitte vergessen Sie nicht: Es ist wichtig, sich Hilfe zu suchen und über Probleme zu sprechen. Gemeinsam findet man immer eine Lösung.